Abenteuer Enns

Straße und Schiene haben den Transportweg über das Wasser längst abgelöst. Heute wird die Enns zum Vergnügen befahren, und zwar mit Flößern, Wikingerschiffen und Kanus.

Floß & Schifffahrt Aigner bietet verschiedenste Rundfahrten an: eine Strecke liegt zwischen Großraming und Reichraming, eine weitere zwischen Trattenbach und Losenstein. Das Tempo ist gemütlich und es ist Zeit, die Fluss- und Uferlandschaft zu beobachten. Der Blick auf das satte Grün der Enns erfrischt, ohne zwingend mit dem Wasser in Berührung zu kommen.

Kanu_AignerjügDie abenteuerlichste Variante, die Enns zu erleben, ist sicherlich das Kanu. Bis zu zehn Personen können Platz nehmen und das Ennstal aus einer neuen Perspektive erleben. Jede Gruppe kann die Strecke individuell wählen. Auf Wunsch unterstützt ein Guide die Flusswanderung.

Kanu_Aigner 2 (800x536) (640x429)Ein Video auf der Homepage vermittelt, wie man sich eine Kanufahrt auf der Enns vorstellen darf.

Ein Highlight ist sicherlich die Fahrt auf dem selbst gebauten Floß. In Workshops werden Gruppen angeleitet, das eigene Wassergefährt herzustellen. Da wird gesägt, gehackt, entrindet, gebunden und zu guter letzt natürlich getestet.

Kontakt:
Floss & Schifffahrt Aigner
Rodelsbach 15
4463 Großraming
www.ennsspektaktel.at

Die Flöhe sind los

DSCN2247Im Herbst startet endlich wieder die Flohmarktsaison. Wobei man schon zugeben muss, dass diese Märkte wenig mit dem Getier zu tun haben.
Gebrauchtes, Altes, manch Neues, die ein oder andere Perle des guten oder schlechten Geschmacks – in jedem Fall gibt es vieleDSCN2239s zu sehen und zu entdecken.

 

Und daran liegt die Anziehungskraft des Flohmarkts: die Hoffnung auf ein gutes Stück. Auf etwas, von dem man nicht gewusst hat, dass es existiert und dass man es braucht. Und vielleicht ist dann noch etwas dabei, was man sich immer schon gewünscht hat. Allen, die bewusst nach retro suchen oder dem wilden Trend nach Upcycling verfallen sind, wird jeder Flohmarkt ein Fest sein.

Nie sollte man an der Kaffeestube eines Flohmarktes vorbei gehen. Dort kann man sich vom Stöbern und Schauen bei selbstgemachter Mehlspeise und Kaffee erholen und einzelne Erungenschaften bewundern.
Die Chance auf Flohmarktflair hat man demnächst in unserer Region:

6. / 7. September 2014DSCN2243
– beim Pfarrflohmarkt in der Stockhalle Großraming (Sa 9-16 Uhr, So 9-13 Uhr)

– beim Pfarrflohmart in der Pfarre Tabor in Steyr (Sa 7- 6 Uhr, So 7-12 Uhr)

13. / 14. September 2014
– beim Pfarrflohmart in Sierning, Tennishalle Forsthof (Sa 8-17 Uhr, So 8-16 Uhr)

Und noch ein Tipp: Genügend Sackerl und eventuell ein Anhänger können nie schaden, wenn man sich auf Flohmärkten herumtreibt.

Ein Haus voller Krippen

DSCN1186Ein Objekt sticht aus den mehr als 300 Krippen heraus, die Rosina Gruber in den vergangenen 30 Jahren gebaut hat: Der Nachbau der „Stubn“ ihres Elternhauses am Christtag 1940. Mittels Fotografien ist die Familie versammelt. Mit einer Liebe zum Detail sind der Christbaum, die Trophäen an den Wänden, der Kachelofen, die Puppe in der Hand des Mädchens sowie der Herrgottswinkel arrangiert.

DSCN1193In Rosina Grubers privatem Krippenmuseum sind Ennstaler Kastenkrippen und Flügelkrippen ebenso zu sehen wie Szenen der Heiligen Nacht in Straußeneiern, in Flaschenkürbissen, auf Baumwurzeln, in Bilderrahmen oder unter einen Glassturz. Darstellungen vom Leben Jesu sowie aus dem Alten Testament sind in einem Butterfass und in einem Bauernkasten zu bewundern. Alle Figuren, Ställe und Tiere fertigt die 73-Jährige selbst. Sie zeugen von hohem handwerklichen Geschick.

Für Jung und Alt gibt es viel zu sehen, aber Rosina Gruber erzählt den Besucher/innen auch gerne Geschichten. So zum Beispiel, wie eine Krippe in eine Styropor-Verpackung für Essen kommt.

Zur Nachlese: „Magische Krippenwelt ‒ Geheimnisvolle Miniaturen“ von Rosina Gruber und Dr. Silvia Zenta, 2001. (erhältlich im Museum)

DSCN1154Das Museum ist ganzjährig geöffnet. Nähere Informationen und Anmeldung:
Krippenmuseum
Rosina Gruber
Rodelsbach 37
4463 Großraming
Tel.Nr.: 07254 / 83 17
rosina.gruber@grossraming.net

Kino Großraming

DSCN1052Das Kino Großraming ist ein Geheimtipp für jede und jeden, die/der offen ist für eine Mischung aus Programmkino-Zuckerl und filmischen Gassenhauern.

Die Atmosphäre im Pfarrsaal und Foyer ist sehr familiär. Mit dem Filmbeginn wird gewartet, bis auch der letzte Gast die Karte gelöst und mit dem Notwendigsten versorgt ist. Die neue Kino-Digitalanlage tröstet über die engen Sitzreihen hinweg. Obwohl schon eine gewisse Sentimentalität aufkommt, denke ich an die Filmrisse, die für Abwechslung und Pausen während der Vorführungen mit den alten Maschinen gesorgt haben. Es fehlte nur der Junge mit dem Bauchladen.

Nähere Infos zum Programm und zum Filmclub auf www.kino-grossraming.at