Das Mittelalter erleben

(c) Stefan KaarWenn man durch Losenstein fährt, fällt der Blick unweigerlich auf die Burgruine Losenstein. Wenn es dunkel ist, ist die Aussicht vom örtlichen Hallenbad aus aufgrund der Beleuchtung der alten Mauern besonders reizvoll.

Die gesamte Burganlage, welche bereits um das Jahr 1150 errichtet wurde, wurde erst kürzlich vom Land OÖ renoviert. Der Verein „Rund um die Burg“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Burg und ihre Geschichte für Besucher/innen erlebbar zu machen. Das ist mit Infotafeln sowie einer informativen Homepage sehr gut gelungen.

© Matthias Gröbl

© Matthias Gröbl

Unter www.burglosenstein.at kann man nicht nur Informationen zur Entstehung der Burg, der Bedeutung und Funktion der einzelnen Gebäude und Bild- & Videomaterial einsehen, sondern sich auch über die schon 1692 ausgestorben Losensteiner Ritter und Edelleute informieren. Diese nahmen damals großen Einfluss in die österrreichische Politik, stellten zweimal den oberösterreichischen und einmal den steirischen Landeshauptmann. Sieben österreichische Gemeinden tragen insgesamt den Losensteiner Panther in deren Wappen – ein Zeichen für den großen Einfluss dieses Geschlechts.

(c) Matthias GröblViele Rastplätze innerhalb des Burggeländes laden zum Verweilen ein. Zudem steht allen Besucher/innen eine große Feuerstelle in der Mitte des Burghofes zur Verfügung. Für Feuerholz wurde gesorgt. Es kann unterhalb des Bergfriedes entnommen werden.

Eine Rätselrallye für Kinder (Download auf der Homepage) sowie versteckte Geocaches machen die Burg zum Abenteuerspielplatz für Groß & Klein.

Seit Juli 2015 werden  ca. einstündige Führungen angeboten, welche individuell über die Homepage www.burglosenstein.at gebucht werden können. Fixe Führungstermine werden laufend auf der Homepage angekündigt.

Also, beim nächsten Mal: stehen bleiben und das Mittelalter auf eigene Faust oder mit einer ca. einstündigen Führung erkunden.
(c) Matthias GröblDie Anlage ist – auch mit Kinderwagen – leicht innerhalb weniger Minuten erreichbar.

Buchung und nähere Infos auf www.burglosenstein.at

Kosten für Führungen:
EUR 3,-/Person
(mind. 2 Personen / max. 12 Personen
Alle Fotos mit Genehmigung von burglosenstein.at

Regionale, biologische und soziale Nahversorgung

DSCN1431Im Nah & Frisch-Geschäft in Losenstein kann man selbstgemachtes Brot, Mehlspeisen, Marmeladen, Tees, Honig und Eingemachtes von Frauen und Männern aus dem Ort kaufen. Das Bio-Sortiment ist groß und reicht von Obst & Gemüse über Mehl, Reis, Milchprodukte bis hin zur Zahnpasta. Zwischen konventionell hergestellter Ware stehen Bio-Fruchtsäfte von Hasenfit, Produkte vom Biohof Reitter aus Schiedlberg, Erzeugnisse der Marken natürlich für uns, Davert und Memo, Bergkräuter und EZA im Regal. Auf die 100 % recycelte Alufolie ist der Kaufmann Bernd Fischer besonders stolz. Die kann man bei ihm und nur einem weiteren Geschäft in Wien kaufen.
In einem eigenen RaDSCN1085um, mit Blick auf das Ortszentrum von Losenstein, lädt eine Sitzecke und fairer Kaffee zum Verweilen ein. Dort steht auch das Gib & Nimm-Regal. Jede/r kann hier Dinge anderen zur Verfügung stellen oder mitnehmen, was man selbst braucht. An der Kasse liegt die Wochenzeitung Die Zeit auf. Sackerl DSCN1438gibt es nur gebraucht. Bewusstseinsbildung passiert im persönlichen Gespräch, aber auch über ausgehängte Informationen.

Vor zweieinhalb Jahren hat Bernd Fischer seinen Job als Ergotherapeut an den Nagel gehängt. Er wollte nicht länger Pflaster an immer die selben Stellen kleben. Heute versucht er als Quereinsteiger in das Lebensmittelgeschäft das System zu behandeln. Er ist sich der Dimension seines Projektes bewusst und dennoch nicht entmutigt. Bernd Fischer lacht viel und spricht in Bildern. Seine Strategie als Nahversorger ist die der Fruchtfliege, sich nämlich so klein zu machen, dass der Fliegenpracker sie nicht erwischt und ihr der Luftstoß sogar Aufwind gibt. Sein Ziel ist es, regionale Kreisläufe wieder anzukurbeln, mit den Menschen und Dingen in Beziehung zu stehen und ein gutes Zusammenleben zu fördern.

„In unserer Überflussgesellschaft ist der Mangel das letzte Abenteuer“, davon ist Bernd Fischer überzeugt. Diese Philosophie lebt er, auch in seinem Laden. Das Angebot ist begrenzt. So werden Regale nicht in einem Fort nachgeschlichtet, um den Konsument/innen Fülle und unbegrenzte Möglichkeiten vorzutäuschen. Wenn man in das Nah & Frisch Geschäft in Losenstein kommt, kann es allerdings passieren, dass man beim Kauf des letzten Brotes beglückwünscht wird. Einkaufen wird zum Erlebnis und man kann sich an den Dingen freuen, die es gibt.

Bernd Fischer ist mit seinem Projekt auf dem Herzensweg unterwegs und die vielen Menschen, die in sein Geschäft kommen, bestärken ihn dabei.

Öffnungszeiten:DSCN1088Montag – Freitag: 7 – 13 Uhr, 14 – 18 Uhr
Samstag: 7 – 12.30 Uhr

Nah & Frisch FischerEisenstraße 56
4460 Losenstein